Proktologie

Die Proktologie ist die Lehre der Diagnostik und Behandlung von Enddarmerkrankungen wie z.B. Hämorrhoiden, Fissuren und Fisteln.

Zur Vorbereitung einer Untersuchung im Enddarmbereich erhalten Sie in unserer Praxis einen kleinen Reinigungseinlauf (Klistier).

Sofern keine entzündlichen Veränderungen, thrombosierte Analvenen (Perianalvenenthrombose) oder Schleimhauteinrisse (Fissuren) vorliegen, ist die Untersuchung völlig schmerzlos. Im Falle schmerzhafter Veränderungen erfolgt zu Beginn der Untersuchung eine schonende lokale Betäubung.

 

Zur Hämorrhoidalbehandlung nutzen wir die sogenannte Ligaturmethode nach Dr. Barron.

 

Es werden die dazu geeigneten Hämorrhoidalknoten mit einem kleinen Gummiring abgebunden und mit einer öligen Lösung verödet. Sie fallen zusammen mit dem Gummiring nach etwa einer Woche von selbst schmerzlos ab. Sehr selten entstehen dabei stärkere Nachblutungen, die dann mittels Unterspritzung oder Verödung nachbehandelt werden können. Deshalb sollte kurz vor geplanten Reisen keine Ligaturen erfolgen.

 

In der Regel sind für einen langfristigen Behandlungserfolg vier bis fünf Behandlungen in dreiwöchigen Abständen erforderlich.